Nazis raus, Nazis raus!“ skandierten weit mehr als 500 Teilnehmer einer Demonstration gegen eine Parteiversammlung der AfD am Dienstag, 18. September, vor dem Herrschinger Kurparkschlösschen. Erfreulich überrascht hat nicht nur, dass diese Demo von einer Gruppe von Schülern und Studenten um den 20jährigen Adrian Fuchs organisiert (siehe mittleres Bild unten), sondern auch von sehr vielen Jugendlichen besucht wurde. Bei der Lautstärke der Proteste fühlte sich manch Älterer erinnert an die Studentenrevolte der späten sechziger Jahre des vorigen Jahrhunderts. Im Kurpark aber blieb alles diszipliniert; die rund 20-köpfige „Sondereinheit“ der Polizei hatte praktisch nichts zu tun. Hier ein paar Eindrücke:

Erstellt von: Tom Hamaus

Die AfD plant anscheinend am Diestag, 18.09.2018, eine Wahlkampfveranstaltung im Herrschinger Kurparkschlösschen. Ich war persönlich zunächst dagegen, den Rechten mit dieser Veröffentlichung mehr Publicity zu verschaffen. Da aber einige Herrschinger Gruppierungen zu einer Gegen-Demo aufgerufen haben, schließe ich mich im Namen des Vorstandes der SPD Herrsching diesem Aufruf an. Es ist Zeit, dass sich auch in Herrsching die Demokraten gegen diese Leute wehren. Kommt bitte alle am Dienstag um 18:30 Uhr vor das Kurparkschlösschen und demonstriert mit!

Tom Hamaus
Mitglied des Vorstandes
der SPD Herrsching

Martin Schulz im Bundestag

Danke, lieber Martin Schulz für Deine klaren Worte. Die AfD bereitet dem Faschismus den Weg. Alle Demokraten müssen sich dem entgegen stellen.

Gepostet von Andreas Schwarz am Mittwoch, 12. September 2018

Die heiße Phase des Landtags- und Bezirkstagswahlkampfs startete am Vormittag des 15. September 2018 mit einer gemeinsamen Party der großen demokratischen Parteien SPD, CSU, Grüne und FDP vor Unfrieds in Breitbrunn. Anwesend waren u.a. die SPD-Kandidatinnen Christiane Kern (Landtag) und Sissi Fuchsenberger (Bezirkstag). Hier ein paar Bilder:

Die SPD Herrsching veranstaltet am Sonntag, 23. September 2018, wieder ihr schon traditionelles Spätsommerfest am alten Sportplatz an der Riederstraße (direkt am Ammersee). Ihre Teilnahme haben unsere Kandidatinnen für den Landtag, Christiane Kern, und für den Bezirkstag, Sissi Fuchsenberger, sowie die Herrschinger Gemeinderäte zugesagt. Sie können aktuelle politische Themen mit ihnen diskutieren. Natürlich gibt es, wie immer, Grillwürstl, kalte Getränke, Kaffee und Kuchen sowie für Kinder viele lustige Spiele. Beginn: 14 Uhr.
Der Vorstand des SPD-Ortsvereins Herrsching lädt Sie dazu herzlich ein.

Auch Herrschinger Genossinnen und Genossen gingen am Sonntag, 22. Juli 2018, zusammen mit mehr als 30.000 Demonstranten am Münchner Königsplatz gegen „Hass und Ausgrenzung in der Politik“ auf die Straße (siehe auch https://twitter.com/spd_starnberg).

 

 

Die Landtagskandidatin Christiane Kern, der Bio-Landwirt und BDM-Kreisvorsitzende Michael Friedinger, Kreis- und Gemeinderätin Sissi Fuchsenberger und EU-Abgeordnete Maria Noichl (v.l.n.r.) diskutierten darüber, wie Insekten und Bienen in den Gemeinden – unterstützt durch eine EU-Gesetzgebung- geschützt werden können. Weiterlesen

Der Vorstand der SPD Herrsching verabschiedete in seiner Sitzung am 08.05.2018 einstimmig folgenden Antrag an die SPD-Fraktinon im Deutschen Bundestag:

Antrag auf Gesetzesinitiativen im Deutschen Bundestag, die über die Koalitionsvereinbarung hinaus gehen

Die SPD Herrsching am Ammersee (Bayern) begrüßt das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen und dankt allen daran beteiligten Genossinnen und Genossen für die Anstrengungen, mit denen sie Kompromisse mit deutlich sozialdemokratischer Handschrift erzielt haben. Die Risiken der fortschreitenden Automatisierung und Digitalisierung für die Arbeitsplätze in Wirtschaft und Verwaltung und in der Folge für die Finanzierbarkeit der sozialen Leistungen sind darin unseres Erachtens nicht hinreichend berück­sichtigt.

Wir begrüßen auch ausdrücklich die im Abschnitt XIV. des Koalitionsvertrages getroffene Vereinbarung „Wir wollen den Bundestag wieder zum zentra­len Ort der gesell­schaft­lichen und politischen Debatte machen“. Der Ortsverein Herrsching beantragt deshalb, in der SPD-Bundestagsfraktion Gesetzes­vorlagen zu weiteren Themen auszuarbeiten, die die Lebensverhältnisse der Menschen mit geringem Einkommen verbessern, und dafür Mehrheiten zu suchen. Z. B.:

  1. Rentenpolitik: Die mit der Union vereinbarten guten Ergebnisse (gesetzlich garantiertes Rentenniveau, stabile Beiträge, Grundrente) stehen unter dem Vorbehalt der Finanzierbarkeit. Diese könnte mit gezielten Maßnah­men zur gerechteren Verteilung der Lasten für Sozialversicherung sichergestellt, ja sogar wesentlich verbessert werden. Wir fordern des­halb eine Anhebung (oder gar die völlige Abschaffung) der Bemessungsgrenze für Rentenversicherungsbeiträge. Die dadurch erzielbaren Mehrein­nahmen sollten zur Erhö­hung der Niedrigrenten verwendet werden.
  2. Familien- und Kinderpolitik: Auch die hier in der Koalitionsvereinbarung erzielten Ver­besserungen (Ausbau der Ganztagsschulen, Abschaffung der Kita-Gebühren, Kindergelderhöhung, Anspruch auf Rückkehr zur Vollzeit, mehr Pflegekräfte) stehen unter Finanzierungsvorbehalt. Um deren Umsetzung sicher zu stellen, muss dafür gesorgt werden, dass sich Besserverdienende nicht mehr aus der Finanzierung der sozialen Maßnahmen für Kinder ausklinken können. Mit einer Abschaffung der steuerlichen Kinderfreibeträge könnte beispielsweise das Kinder­geld für Geringverdiener erhöht werden; zudem sollte z. B. das Kinder­geld (umgekehrt) nach dem Einkommen der Eltern gestaffelt werden.
  3. Darüber hinaus sollte auch intensiv kritisch geprüft werden, inwieweit das bisherige, allein auf das Arbeitseinkommen basierende Finanzierungssystem der Renten- und Arbeitslosenversi­cherung mittelfristig ergänzt/abgelöst werden kann durch die Besteuerung von Kapitaleinkünften, Finanztransaktionen oder den durch Robotereinsatz entstehenden Mehrwert.

Der Vorstand des SPD-Ortsvereins Herrsching
08.05.2018

Mit Spaß bei der Sache: Der Vorstand mit Veronika Schnell, Ingeborg Donhauser, Tom Hamaus, Dr. Renate Mengen, Werner Odemer, Stefan Rauch, Hildegard Wienholt und Hans-Hermann Weinen (v.l.). © Andrea Jaksch

Ein SPD-Ortsverein im Aufwind

von Andrea Gräpel

Herrsching – Noch in der Nacht vor der Basisabstimmung über die Große Koalition hatte sich Gregor Grosse entscheiden, dem SPD-Ortsverein in Herrsching beizutreten. Als Jungsozialist lag ihm dieser Schritt offenbar am Herzen. Am Dienstag ließ er sich nun auch in den Vorstand des Ortsvereins wählen. Mit 21 Jahren ist er nicht nur der Jüngste im Vorstandsteam, sondern auch sonst im Ortsverein. Dessen Altersdurchschnitt liegt bei älter als 60 Jahre.

Odemer: „Ja, es macht richtig Spaß“. Am meisten freut sich darüber Werner Odemer, als alter und neuer Vorsitzender in Herrsching. Insgesamt sind in den vergangenen zwei Jahren sechs Neuzugänge zu verzeichnen – drei in Zusammenhang mit der Basisabstimmung. Odemer spricht von einer guten Stimmung, alle 43 Mitglieder seien sehr engagiert. Dass 16 bei der Jahresversammlung anwesend waren, spreche für sich. „Ja, es macht richtig Spaß“, sagt Odemer. So wundert es nicht, dass sich das Vorstandsteam komplett wiederwählen ließ und mit Gregor Grosse und Thomas Dalibor sogar noch erweitert wurde. Stellvertreterin von Werner Odemer bleibt also Hildegard Wienholt, außerdem dabei sind Veronika Schnell, Ingeborg Donhauser, Tom Hamaus, Dr. Renate Mengen, Stefan Rauch und Hans-Hermann Weinen, der mit Odemer zwei der vier Sitze im Gemeinderat besetzt.

Auszug aus dem Protokoll der Jahreshauptversammlung der SPD Herrsching mit Vorstandswahl vom 10.04.2018 in der Gaststätte Ammersee Blick:
TOP 1. Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden
Dazu sahen wir eine Diashow, die Tom Hamaus vorbereitet hatte. Es ging um den Zeitraum von Juni 2016 bis jetzt.
2016 konnten wir unser Sommerfest am See bei bestem Wetter feiern, es fand viel Beachtung.
Unser Antrag über ein neues Transplantationsgesetz, das eine Widerspruchslösung, wie sie in vielen europäischen Staaten praktiziert wird, vorsah, wurde vom SPD-Parteitag abgelehnt.
Im Dezember fand eine Ehrung statt für langjährige Mitglieder der Partei.
2016 war vom Gemeinderat unser Antrag, den Plan für einen Aufzug im Kurparkschlösschen untersuchen zu lassen, angenommen worden. Die Mehrheit im Gemeinderat schloss sich dann aber der Auffassung ihres Brandschutz-Experten an, dass diese Planungen die neuen Brandschutz-Vorgaben nicht erfüllen.
Im April 2017 haben wir gemeinsam mit unserem Bundestags-Kandidaten Christian Winklmeier eine Diskussion zum Thema Bodenpreisbremse – aber wie? organisiert, die sehr gut besucht war.
Im August und September 2017 hatten wir mehrere Infostände im Ort wegen der anstehenden Bundestagswahl. Die SPD verlor ja allgemein, in Herrsching waren es 4,7%-Punkte. Unser Kandidat C. Winklmeier hatte ein wesentlich besseres Erststimmen-Ergebnis.
Nach der Wahl diskutierten wir am 5. 12. über die Möglichkeit einer großen Koalition, die Mehrheit der Anwesenden sprach sich dagegen aus. Am 20. 2. 2018 wiederholten wir diese Diskussion, um vor dem Mitglieder-Entscheid ein Meinungsbild im OV zu erstellen. Diesmal gab es keine Abstimmung.
Am 8. März kam Sissi Fuchsenberger zu unserem Infostand anlässlich des Internationalen Frauentages und des Jahrestags 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland, ein Verdienst der damaligen SPD.
Am 14. 3. hielt H. Förderreuther einen Lichtbilder-Vortrag zur Geschichte des Kurparkschlösschens, der gut besucht war.
Im Juni 2016 hatte die Herrschinger SPD 39 Mitglieder, jetzt sind es 43.
TOP 5. Neuwahl des Vorstands und der Revisoren
Auf Antrag des Vorsitzenden wurden folgende Änderungen der Anzahl der Vorstandsmitglieder einstimmig angenommen: Stellvertreter*innen des/der Vorsitzenden von bisher 1 auf 2, Beisitzer*innen von bisher 3 auf 4. In geheimer Wahl musste der 1. Vorsitzende, seine Stellvertreter, der Schatzmeister, sowie der Schriftführer gewählt werden, die anderen Posten durch Akklamation. Wahlberechtigt waren 16 anwesende Mitglieder. Das Ergebnis:
Werner Odemer als 1. Vorsitzender erhielt 16 Stimmen. Hildegard Wienholt als seine Stellvertreterin ebenfalls 16, Veronika Schnell als 2. Stellvertreterin 14 Stimmen. Dr. Renate Mengen wurde mit 16 Stimmen als Schriftführerin bestätigt, Stefan Rauch mit 16 Stimmen als Schatzmeister, Tom Hamaus ebenso als Medienbeauftragter. Als Beisitzer*innen wurden einstimmig gewählt: Dr. Thomas Dalibor, Ingeborg Donhauser, Gregor Grosse und Hans-Hermann Weinen.
Die beiden Revisoren Adi Boger und Uwe Pflüger wurden mit 15 Ja-Stimmen und einer Enthaltung bestätigt.

Hier die Chronik der SPD Herrsching seit der letzten Jahresversammlung am 14. Juni 2016: