Deutschland als Einwanderungsland

Deutschland als Einwanderungsland. Nach einer  überwältigenden  Welle der Hilfsbereitschaft waren wir nicht ohne Recht stolz auf unsere Willkommenskultur.  Inzwischen haben die  Helferkreise  ihre Arbeit professionalisiert, die Behörden haben wieder einen Überblick über die noch zu leistenden Aufgaben und so wird der Blick frei auf  die gesellschaftlichen Herausforderungen,  denen wir uns jetzt stellen müssen:
Wie können wir die Flüchtlinge, die bleiben dürfen, für alle Beteiligten gewinnbringend in den Arbeitsmarkt und in die Gesellschaft integrieren?
Was können wir tun, um den berechtigten Sicherheitsbedürfnissen der Bevölkerung entgegen zu kommen, ohne dabei unsere Freiheiten aufzugeben?
Wie können wir die Fluchtursachen besser bekämpfen?
Was muss ein Einwanderungsgesetz leisten?

Unsere Gesellschaft wird sich verändern, die Parteien ringen um ihre Positionen  und manche positionieren sich weit rechts von der Mitte.  Aber wir müssen  den Veränderungsprozess  aktiv mitgestalten und  dürfen uns nicht von Hetzparolen und rassistischen Äußerungen oder Ängsten  treiben lassen.
Nach Grußworten unseres Bundestagskandidaten Christian Winklmeier, dem Gautinger OV-Vorsitzenden Dieter Appel und der Kreisvorsitzenden Julia Ney stehen diese Aufgaben und Fragen im Mittelpunkt unseres Neujahrsempfangs mit

Wolfgang Thierse (Bundestagspräsident von 1998-2005)

am Sonntag, den 29. Januar 2017 um  11:00 Uhr im Bosco in Gauting.

Der Katholik Wolfgang Thierse (Jahrgang 1943), seit 1990 Mitglied der noch in der DDR neu gegründeten SPD und deren Vorsitzender, Vorstandsmitglied der Bundes-SPD bis 2009, Sprecher des Arbeitskreises Christen in der SPD und Mitglied im ZdK, beratendes Mitglied der SPD- Grundwertekommission, wird sich diesen Fragen stellen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.