Am Infostand zur bevorstehenden Landtags- und Bezirkstagswahl warb die Herrschinger SPD am vergangenen Samstag vor dem Supermarkt EDEKA an der Mühlfelder-/Ecke Seestraße nicht nur für ihre Kandidatinnen Christiane Kern (Landtag) und Sissi Fuchsenberger (Bezirkstag), sondern auch für die Vermeidung von unnötigem Plastikmüll. Zusammen mit zahlreichen Gleichgesinnten verteilte sie neben Wahlkampf-Flyern vor dem Supermarkt auch wiederverwendbare, waschbare Beutel, in die man beim Einkaufen Obst und Gemüse einpacken kann. Die Beutel gingen weg wie warme Semmeln, was zeigt, dass die Nachfrage nach umweltfreundlicher Verpackung anstelle von immer mehr Plastik sehr groß ist. Klagen über die vielen Plastiktüten am Obst- und Gemüsestand sowie über in Folien eingeschweißte Äpfel, Beeren und – sogar als „Bio“ gekennzeichnete – Gurken, Tomaten und verschiedene Salate waren immer wieder zu hören. Viele forderten von der Bundesregierung wirksame gesetzliche Maßnahmen, um diesen Unfug zu beenden.


im Bild oben (v.l.n.r.): Veronika Schnell, Ingeborg Donhauser,
Tom Hamaus und Dr. Renate Mengen


im Bild oben (v.l.n.r.): Christiane Kern, Sissi Fuchsenberger und Werner Odemer

Text und Bilder von Tom Hamaus

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.